Einführung

In dieser Kategorie werden verschiedene Pixelformate erläutert - doch was sind Pixelformate?

Veröffentlicht am 06.12.2015, aktualisiert am 25.03.2019

Wer von Pixel-Formaten redet, meint damit zwangsweise die Farbdarstellung der Pixel, da es sich hierbei um die primäre Information von Pixeln handelt. Dabei handelt es sich häufig um verschiedene Farb-Kanäle mit unterschiedlicher Auflösung, woraus sich die Farbtiefe ergibt.

Die Auflösung eines solchen Farbkanals wird dabei in Bit angegeben; der Wertebereich für einen Farbkanal ergibt sich dementsprechend von 0 bis (2Anzahl Bit - 1). Die Farbtiefe ergibt sich aus der Summe aller Bits der Farbkanäle. 32 Bit Farbtiefe lassen sich so beispielsweise durch 4 Farbkanäle a 8 Bit zusammensetzen - oder aus 3 Farbkanälen a 10 Bit zzgl. 2 ungenutzter Bits zum Padding.

Beim Padding handelt es sich um eine Methode, um Speicheradressen leicht berechnen zu können, indem bestimmte Bits ungenutzt oder anderweitig verwendet werden.

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Dein Kommentar wird möglicherweise nicht sofort dargestellt werden. Kommentare werden aus Spamschutzgründen moderiert.